Hitachi Datenspeicherlösung für das Deutsche Raumfahrt-Kontrollzentrum (Deutschland)

A reliable solution for the International Space Station

A reliable solution for the International Space Station

Hitachi Datenspeicherlösung für das Deutsche Raumfahrt-Kontrollzentrum

Im Februar 2008 wurde ein neues europäisches Forschungslabor auf der Internationalen Raumstation in Betrieb genommen. Es heißt Columbus-Modul und seit seiner Inbetriebnahme hat es alle europäischen ISS-Daten aus Experimenten, Beobachtungen und Betrieben vom Deutschen Raumfahrt-Kontrollzentrum in Deutschland, dem Zentrum für die bemannte europäische und Satelliten-Raumfahrt, erfasst, überwacht und aufgezeichnet. Es erfasst Daten, wie ISS-Befehle, Telemetrie-, Video- und Sprachdaten sowie Daten aus den zahlreichen Experimenten, die an Bord von Columbus durchgeführt wurden. Was das Zentrum benötigte, war ein zuverlässiges, stabiles Datenspeichersystem.

Das Columbus-Modul dient Astronauten bei der Durchführung von jobspezifischen Experimenten. Hier am Boden müssen wir die nötigen Vorkehrungen für das Lebenserhaltungssystem, die Kommunikation und den Terminplan treffen.

Dr. Rolf Kozlowski, Stellvertretender Leiter der Abteilung & Kommunikation und Bodenstationen, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

 

Wir kamen bei einer Veranstaltung, die wir mit Hitachi Data Systems gemeinsam organisierten, mit dem DLR ins Gespräch. Das DLR war in der schwierigen Lage, eine komplett neue Infrastruktur aufbauen zu müssen. Hitachi Data Systems und ASSISTRA genossen die Zusammenarbeit und die Herausforderung, die beste Lösung für das DLR zu finden.

Dirk Neumann, CEO, ASSISTRA AG

 

Erfüllung der anspruchsvollen Anforderungen der Datenspeicherung für die Luft- und Raumfahrt

Das bisherige Datenspeichersystem des DLR konnte die anspruchsvollen Anforderungen der Luft- und Raumfahrt nicht mehr erfüllen. Das DLR musste daher seine Infrastruktur und Anwendungen für ein neues, zukunftssicheres Speichersystem anpassen, das das hohe Niveau der Verfügbarkeit und des Supports erfüllt, das von der Luft- und Raumfahrt gefordert wird.

Wir benötigten eine neue Lösung für das Speichersystem, mit der bestehende Anwendungen und Infrastrukturen übernommen werden konnten und das einen ausfallsicheren 24/7-Betrieb jeden einzelnen Tag des Jahres gewährleisten würde.

Dr. Rolf Kozlowski, Stellvertretender Leiter der Abteilung & Kommunikation und Bodenstationen, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

 

Zusammen mit unserem Partner Hitachi Data System haben wir eine Lösung, eine bewährte Lösung, erstellt, die den anspruchsvollen Anforderungen der Luft- und Raumfahrt gewachsen ist.

Dirk Neumann, CEO, ASSISTRA AG

 

Test und Bereitstellung einer flexiblen und zuverlässigen Datenspeicherlösung

Das DLR konnte seine Umgebung und Systeme in den Labors von Hitachi testen. Der nächste Schritt bestand für Hitachi darin, ein Testsystem für einen Testzeitraum von sechs Monaten beim DLR zu installieren. Die Installation des endgültigen Systems fand im Sommer 2010 statt und die Migration aller vorhandenen Daten begann. Diese wurde im Juni 2011 abgeschlossen. Seit der Erstinstallation wurden alle neuen Daten von der Internationalen Raumstation erfolgreich im System gespeichert.

Wir wussten, dass die Auswahl von Hitachi Data Systems als Partner bei diesem Projekt die beste Entscheidung war, die wir treffen konnten, da kein anderer Anbieter diese spezielle Anforderung erfüllen konnte.

Dirk Neumann, CEO, ASSISTRA AG

Das System liefert nicht nur die vom DLR benötigte Stabilität, sondern bei Bedarf auch weitere Funktionen, wie Speichervirtualisierung und dynamische Bereitstellungen, die das System zukunftssicher machen.

Salmaan Malik, Account Manager, Hitachi Data Systems GmbH

 

 

Da wir bereits ein Testsystem von HDS hatten und schon mit diesen Teams zusammengearbeitet hatten, war ich sicher, dass ich mich bei der endgültigen Migration des Systems auf sie verlassen konnte.

Dr. Rolf Kozlowski, Stellvertretender Leiter der Abteilung & Kommunikation und Bodenstationen, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

 

Eine erfolgreiche Lösung, die ausfallsicheren Betrieb rund um die Uhr bietet

Das DLR hat jetzt eine flexible Datenspeicherlösung mit einer Menge Speicherplatz, der für den Rest der Mission verfügbar ist, die 2020 endet. Das System läuft perfekt und die Anzahl der Ausfälle ist praktisch null. Dies bedeutet, dass das DLR sich auf den Weltraumflug selbst konzentrieren kann. Hitachi ist stolz auf seine Beteiligung am Projekt und kennt dessen langfristige Bedeutung für die Zukunft.

Neben den technischen Vorteilen, die uns die neue Lösung bietet, waren wir sehr beeindruckt vom Engagement und dem Service rund um die Uhr, die Hitachi Data Systems und ASSISTRA uns bieten.

Dr. Rolf Kozlowski, Stellvertretender Leiter der Abteilung & Kommunikation und Bodenstationen, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

 

Das DLR-Projekt endet 20120 und wir liefern bis zu diesem Zeitpunkt zusammen mit Hitachi Data Systems Wartung und Support.

Dirk Neumann, CEO, ASSISTRA AG

Unser Team ist stolz, mit dem DLR zusammenzuarbeiten und seinen Teil zum Erfolg des Columbus-Moduls beim Betrieb der Internationalen Raumstation beizutragen. Wir kennen seine langfristige Bedeutung.

Dennis Frank, Sales Director, Hitachi Data Systems GmbH

 

Über das Deutsche Raumfahrt-Kontrollzentrum

Das Deutsche Raumfahrt-Kontrollzentrum hat seinen Sitz in Oberpfaffenhofen, in der Nähe von München. Das Zentrum wird vom deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betrieben und ist die Zentrale der bemannten Raumfahrt und Satellitennavigation. Das DLR beschäftigt über 7.000 Personen und ist als Dienstleister für die Europäische Weltraumbehörde (ESA) tätig. Neben anderen Projekten sammelt es Daten von Experimenten, die am Columbus-Modul, dem europäischen Forschungslabor, an Bord der Internationalen Raumstation durchgeführt werden.

Über ASSISTRA AG

ASSISTRA AG hat seinen Sitz in München und entwickelt seit 1998 Strategien für das integrierte Datenmanagement. Das Unternehmen arbeitet für einen breiten Querschnitt der Organisationen, zum Beispiel Krankenhäuser und Regierungsbehörden, um Lösungen zu liefern, die mit einer langfristigen Perspektive entwickelt werden. ASSISTRA ist unabhängig von IT-Herstellern und arbeitet eng mit Kunden zusammen, um die optimale, technisch effektivste und wirtschaftlich sinnvollste IT-Lösung zu finden. Das Unternehmen hat in den vergangenen elf Jahren bei zahlreichen Projekten mit Hitachi zusammengearbeitet.

Zu Hitachi Data Systems

Hitachi Data Systems liefert Systeme, Software und Know-how, um die Anforderungen der anspruchsvollsten Unternehmen und Organisationen auf der ganzen Welt zu erfüllen. Das Unternehmen ist weltweit in über 100 Ländern geschäftlich tätig und beschäftigt über 5.900 Mitarbeiter. HDS hilft Organisationen, Rohdaten in wertvolle Informationen umzuwandeln, indem es Daten zugänglicher und einfacher zu verwalten macht. Als Marktführer bei der Speichervirtualisierung bietet HDS eine gemeinsame virtualisierte Plattform für alle Dateninfomationen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass Daten unsere Welt regieren und Informationen die neue Währung sind.

Kunde: 
German Space Operations Center (DLR)
Branchen: 
Aerospace
Region: 
Germany
Veröffentlichungsdatum: 
October 2012
Produkte und Dienstleistungen: 
IT
Lösungen von: 
Hitachi Data Systems Corporation