Forschung & Entwicklung

Forschungsstätten von Hitachi in Europa

Das europäische F&E-Zentrum (ERD) von Hitachi Europe Limited wurde im April 1989 gegründet und führt die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Europa an. Inzwischen konzentriert es sich auf die folgenden Bereiche:

  • Nanoelektronik
  • Soziale Infrastrukturtechnologie (Transport und Energie)
  • Informationstechnologie

Das ERD hat bereits vor langer Zeit die Notwendigkeit erkannt, mit komplementären Partnern in Europa zusammenzuarbeiten, um revolutionäre Konzepte und Technologien zu erstellen und so mit den zunehmenden Veränderungen der Technologie Schritt zu halten. Das ERD ist stolz, eine solche Arbeitsumgebung für seine talentierten Mitarbeiter zu bieten.

Europäische F&E-Meilensteine

1989
Gründung des Hitachi Cambridge Laboratory, das eng mit dem Microelectronics Research Centre der Cambridge University zusammenarbeitet.
Hitachi Cambridge Laboratory (HCL) [UK]
Hitachi Cambridge Laboratory (HCL) [UK]
1980
Gründung des Hitachi Design Centre Europe.
Hitachi Design Centre Europe (HDCE) [UK]
Hitachi Design Centre Europe (HDCE) [UK]
2000
Gründung des Hitachi Sophia-Antipolis Laboratory (HSAL) für F&E auf dem Gebiet der mobilen Kommunikation
2005
Gründung des Automotive R&D Laboratory (ADL).
Transportation, Energy and Environment Laboratory (TEEL) Automotive [Germany]
Transportation, Energy and Environment Laboratory (TEEL) Automotive [Germany]
2008
Umbenennung des HSAL in ICT Laboratory.
Information and Communication Technology Laboratory (ICTL) [France]
Information and Communication Technology Laboratory (ICTL) [France]
2011
Gründung des Transportation, Energy and Environment Laboratory und Hinzufügung der Bahn- und Energieforschungsgruppe zu ADL.
Transportation, Energy and Environment Laboratory (TEEL) Railway [UK]

F&E