Hitachi in Europa

In Europa beschäftigt die Hitachi Group insgesamt etwa 17.000 Mitarbeiter. Zusammengenommen stellen diese Geschäftseinheiten rund 11 Prozent des weltweiten Nettoumsatzes der Hitachi Group dar.

Hitachi Europe Ltd.

Die Hitachi Europe Ltd. beschäftigt rund 400 Mitarbeiter in 10 Ländern in Europa, Afrika und dem Naher Osten und verfügt über 8 Hauptgeschäftsfelder:

  • Stromversorgungssysteme
  • Sicherheitssysteme
  • Partikelstrahl-Therapiesysteme
  • Stromversorgungsgeräte
  • Industriebauteile und -Ausrüstung
  • Industrieprodukte
  • Digitale Medien und Konsumgüter
  • Druckluftkompressoren

Unser Hauptsitz befindet sich in Maidenhead, Großbritannien. Zusätzlich betreiben wir Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in London, Cambridge, Manchester, Kopenhagen, München, Paris und Sophia-Antipolis.

Zahlen und Fakten

  • Gründung: 1982
  • Anzahl der Mitarbeiter: über 400

Hinweis:

*Alle Angaben beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2018, das am 31. März 2019 endete.

Unternehmen der Hitachi Group in Europa

Die Hitachi Group in Europa umfasst alle europäischen Aktivitäten des globalen Technologiekonzerns. Im Geschäftsjahr 2018 (Ende 31. März 2019) belief sich der konsolidierte Umsatz auf 1.018,5 Milliarden Yen – 11 Prozent des gesamten Konzernumsatzes der Hitachi Group. Mit 129 Gesellschaften und rund 17.000 Mitarbeitern baut die Hitachi Group in Europa ihre bereits umfassende Präsenz in 5 Bereichen weiter aus: IT, Energie, Industrie, Mobilität und Smart Life. Die folgenden Tochtergesellschaften leisten ebenfalls einen wesentlichen Beitrag für das Geschäft der Hitachi Group in Europa: Hitachi High-Technologies, Hitachi Construction Machinery, Hitachi Metals und Hitachi Chemical. Hitachi in Europa strebt danach, die Gesellschaft durch die Entwicklung von Technologien stetig zu bereichern.

Zahlen und Fakten (konsolidierte Ergebnisse)

  • Nettoumsatz: ¥1,018.5 Milliarden, 11% des gesamten Konzernumsatzes
  • Konzerngesellschaften: 129
  • Mitarbeiterzahl: ca. 17.000

Hinweis:

*Alle Angaben beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2018, das am 31. März 2019 endete.