Social Innovation

Transport
Transport
Wenn man im Verkehr feststeckt, ist das selten ein angenehmes Erlebnis, doch es verursacht weitaus mehr Schaden als bloß strapazierte Nerven. Staus kosten die Gesellschaft 2 % ihres Bruttoinlandsprodukts durch eingebüßte Produktivität, was weltweit einen geschätzten Verlust von 1,47 Billionen US-Dollar ausmacht – der Gegenwert von 10.500 Tarnkappenjägern oder mehr als 43 Millionen Jahren Studiengebühren für Harvard.
Energie in den Entwicklungsländern
Energie
Aus der Geschichte wissen wir, dass die Industrieländer weltweit führend bei der Innovation waren – von den Wurzeln der Industriellen Revolution in Großbritannien zum Informationszeitalter, das in Silicon Valley das Licht der Welt erblickte – und die das Leben, wie wir es heute kennen, möglich gemacht hat. Es gibt jedoch die hartnäckige Fehleinschätzung, dass Entwicklungsländer der technologischen Entwicklung stets hinterherhinken und diese nie anführen. Bis jetzt.
Technologie
Nun, da immer mehr Menschen persönliche Daten online eingeben, machen wir es Kriminellen immer leichter, die Informationen zu entdecken, die zum Knacken von Kennwörtern, dem Zugang zu Konten und sogar zum Identitätsdiebstahl nötig sind.
Technologie
Die Verstädterung der Welt schreitet voran und es wird immer mehr in die Höhe gebaut, statt in die Breite.
Technologie
Forschungen zeigen, dass ein glücklicheres Büro ein produktiveres Büro ist. Was aber macht einen Mitarbeiter glücklich? Kurze Pausen an der Kaffeemaschine? Weniger Meetings im Terminkalender? Wenn der Chef nach Hause geht? Es ist eine Frage, mit der sich Unternehmen auf der ganzen Welt seit Jahren auseinandersetzen. Nun könnte eine neue Form der künstlichen Intelligenz die Antwort haben.
Technologie
Die Zeiten, in denen unsere Sicherheit in den Händen derer lag, die physisch stark und überlegen sind, sind lange vorbei. Digitale Daten sind die neue Macht. In unserer heutigen Welt, in der wir mit unerwarteten Formen von Verbrechen konfrontiert sind und die Sicherheit eine neue Dimension bekommt, ist die künstliche Intelligenz (AI) unsere stärkste Waffe.
Wie kann intelligente Technologie unser Leben verlängern und glücklicher machen?
Gesundheit
Es wird erwartet, dass der Anteil der über 65-Jährigen an der Weltbevölkerung bis 2050 1,5 Milliarden beträgt. Die heute 65-Jährigen mögen cooler und gesünder sein, als es ihre Eltern im selben Alter waren, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie mit 80 eine rund-um-die-Uhr Betreuung für weitere 15–20 Jahre benötigen, ist sehr hoch. Für Staaten, deren Gesundheitssysteme schon jetzt zu kämpfen haben, stellt der Anteil der Pensionäre von 15 % an der Bevölkerung, eine große Belastung dar.
Energie
Welche Länder lassen ihren Worten zum Kampf gegen den Klimawandel Taten folgen?
Technologie
In den 1690er-Jahren sendete der Theologe, Caspar Neumann, dem Schriftführer der London Royal Society eine Reihe von Aufzeichnungen mit von ihm zwischen 1687 und 1691 in Breslau, dem damaligen Niederschlesien, erfassten Geburten, Eheschließungen und Todesfällen. Der Schriftführer leitete dieses Material an Mathematiker und Astronom, Edmund Halley, weiter, der daraus eine Tabelle mit dem Alter der Menschen zum Todeszeitpunkt anfertigte und die wahrscheinliche Lebenserwartung einer Person nach ihrem Alter berechnete. Das Ergebnis war eine „Sterbetafel“, tatsächlich die erste Statistik der Geschichte, die zur Berechnung der Rente verwendet wurde, für die eine gewisse Geldsumme ausbezahlt werden sollte.
Auf dem Weg zu einer Welt, wo „selbstfahrende Autos“ Realität sind
Transport
Gut bekannt gemachte Programme von Unternehmen wie Google und Apple, zum Bau eines „funktionierenden autonomen Fahrzeugs“ bzw. umgangssprachlich selbstfahrenden Autos haben die Aufmerksamkeit besonders auf das Aussehen und die Funktion des Autos der Zukunft gerichtet.
Kreislaufwirtschaft: Recycling für die Zukunft
Communities
Am 2. Juli 2014 präsentierte die Europäische Kommission einen Vorschlag, das Recycling in ganz Europa zu steigern und Deponien allmählich abzubauen1. Das Ziel hinter dem Plan war es, die EU zu einer „schlanken Kreislaufwirtschaft“ zu machen.