Social Innovation

Durch das Verwurzeln von Zahlungen per Karte und sogar per Telefon in unserem täglichen Leben könnten Sie das Gefühl haben, dass Bargeld verschwinden könnte. Allerdings drucken die Regierungen mehr als je zuvor. Warum ist das so und was wissen wir sonst noch über unsere hart verdienten Banknoten?
Kreislaufwirtschaft: Recycling für die Zukunft
Am 2. Juli 2014 präsentierte die Europäische Kommission einen Vorschlag, das Recycling in ganz Europa zu steigern und Deponien allmählich abzubauen1. Das Ziel hinter dem Plan war es, die EU zu einer „schlanken Kreislaufwirtschaft“ zu machen.
Ein Tag in einer intelligenten Stadt
Die Debatte um intelligente Städte konzentriert sich häufig auf ihre wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile. Beispielsweise hat die Global Commission on Economy and Climate jüngst herausgefunden, dass die Förderung zum Ausbau intelligenter Städte den nationalen Regierungen 22 Billionen USD einsparen könnte. Die gesellschaftlichen Vorteile intelligenter Städte werden jedoch häufig übersehen. Tatsächlich kann Intelligenz sich positiv auf alle Bereiche des persönlichen Lebens auswirken, ab dem Moment des Aufstehens, während des Arbeitstags, bis hin zur Rückfahrt nach Feierabend.
Greg Kinsey
Greg Kinsey, Vice President bei Hitachis Insight Group, erklärt wie wichtig neue Perspektiven und Ideen bei der Lösung komplexer Probleme sind. Er argumentiert, dass Unternehmen sich von Standard- und lösungsorientierten Ansätzen trennen müssen. Stattdessen sollten sie Partnerschaftsmodelle verwenden, bei denen Ideen, Risiken und Ergebnisse geteilt werden, um Innovation und Differenzierung voranzutreiben.
Soziale Innovation und Megastädte
Studien belegen, dass bis 2020 56 % der Weltbevölkerung in Ballungsräumen leben wird und bis 2025 sich über 35 Städte weltweit zu „Mega“- bzw. „intelligenten“ Städten entwickeln werden.