Social Innovation - Transport

Wir sehen uns drei Wege an, wie intelligente Technologie es schafft, dass stressige Arbeitswege der Vergangenheit angehören.
Das Fahren Ihres neuen Autos vom Vorplatz wird in der Zukunft ein wenig anders aussehen
Machen Sie eine Reise durch Europa, um die neuesten Innovationen in den städtischen Schienennetzen zu entdecken
Der Anstieg an Paketzustellungen aufgrund des E-Commerce hat einen neuen Begriff im Transportwesen geprägt – die „letzte Meile“. Wir sehen uns hier einige der neuen Technologien an, die darauf aus sind, diese „letzte Meile“ zu revolutionieren
Wenn fahrerlose Autos weiter verbreitet sind, sehen Sie sich die Schilder an, die Sie auf Ihrem täglichen Arbeitsweg sehen.
Hören Sie sich an, was Hitachi Europes F&E Manager Massimiliano Lenardi darüber sagt, was die Zukunft für fahrerlose Autos bereithält
Von gesteigerten Sicherheitsvorkehrungen an Flughäfen bis hin zu schnelleren Pendelzeiten gibt es eine Vielzahl von Gründen, warum die Anzahl der europäischen Zugfahrten sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt hat und warum erwartet wird, dass sie sich sogar nochmals erhöht.
Vor dem Hintergrund einer absehbaren Zukunft mit fahrerlosen Autos will Hitachi hier im Bereich Mythen und Fakten helfen, drei der Haupt-Mythen über diese Fahrzeuge aufzuklären
Da das Rennen um die ersten autonomen Autos hitziger wird, wird die Zusammenarbeit zwischen Autoherstellern und Technologieunternehmen wichtiger denn je.
Sehen Sie sich an, wie Ko-Kreation eine größere Rolle in der Automobilindustrie spielt.
Wie wird die digitale Revolution den Zugverkehr in Europa verändern? Hören Sie sich an, was Tim Hedley-Jones, Hauptprojektleiter bei Virgin Trains East Cost, und Alistair Dormer, Globaler Geschäftsführer bei Hitachi Rail Europe sagen.
Wenn man im Verkehr feststeckt, ist das selten ein angenehmes Erlebnis, doch es verursacht weitaus mehr Schaden als bloß strapazierte Nerven. Staus kosten die Gesellschaft 2 % ihres Bruttoinlandsprodukts durch eingebüßte Produktivität, was weltweit einen geschätzten Verlust von 1,47 Billionen US-Dollar ausmacht – der Gegenwert von 10.500 Tarnkappenjägern oder mehr als 43 Millionen Jahren Studiengebühren für Harvard.
Auf dem Weg zu einer Welt, wo „selbstfahrende Autos“ Realität sind
Gut bekannt gemachte Programme von Unternehmen wie Google und Apple, zum Bau eines „funktionierenden autonomen Fahrzeugs“ bzw. umgangssprachlich selbstfahrenden Autos haben die Aufmerksamkeit besonders auf das Aussehen und die Funktion des Autos der Zukunft gerichtet.